Wir optimieren Ihr
IT Service Management

Wie die Verkehrssysteme fast aller Städte sind auch die Prozesse von IT Organisationen zumeist gewachsene Strukturen. Es läuft – doch Staus und Störungen gehören zum Alltag und sorgen vielerorts für Frust. Als Experte für IT Service Management wissen wir nicht nur genau, wo die vielfältigen Ursachen dafür liegen, sondern auch, mit welchen Maßnahmen sie zu beheben sind.

Steigen Sie ein! FCS Consulting holt Sie genau dort ab, wo sich Ihre Organisation gerade befindet. Mit einem Mix aus zielgerichteter Beratung, kompetenter Aus- und Weiterbildung sowie passgenauer Tool-Auswahl lösen wir alle Umleitungen und Sackgassen auf und navigieren Sie direkt zu Ihrem Ziel:

Offene ITIL Foundation Trainings + Zertifizierungen

Termine in Stuttgart:

11.09 - 13.09.2018 Ausgebucht

Neue Termine folgen!

Infos und Anmeldung per Mail: spoc@fcs-consulting.de

Bitte einsteigen –
Wir holen Sie ab, wo Sie gerade stehen

Sie möchten eine wertfreie Einschätzung vom Status quo Ihrer Prozesse haben? Oder: Sie haben Ihre Abläufe bereits überarbeitet, brauchen nun aber konkrete Hilfe beim Überführen in den Arbeitsalltag? Die Herausforderungen vor denen Sie stehen, können vielfältig sein.

Auf unserer „Grüne Welle“-Route bieten wir Ihnen darum verschiedene Haltestellen auf dem Weg zu Ihrem Ziel an. Ihr Vorteil: An welchem Punkt Sie auch einsteigen, Sie wissen VOR Antritt der Fahrt bereits genau, welche Ergebnisse Ihnen am Ende des Projekts konkret vorliegen.

„Grüne Welle“-Route

1. Ist-Analyse

Hier steigen Sie ein, wenn Sie einen objektiven Überblick über Ihre Ausgangslage erhalten möchten. Wir zeigen Ihnen wertfrei Ihre aktuelle Prozess-Struktur auf und  definieren Optimierungspotenziale.

› Weiterlesen

2. Service-Katalog

Sie möchten klar abbilden, welche Leistungen Ihre Organisation erbringen kann – und welche nicht? Wenn Sie hier einsteigen, erarbeiten wir mit Ihnen einen verbindlichen Service-Katalog.

› Weiterlesen

3. Prozess-Optimierung

Einstieg zu greifbaren Änderungen: Hier werden die Schwachstellen Ihrer Abläufe konkret angegangen. Das Ergebnis ist ein Lösungsansatz, der maßgeschneidert zu Ihrem Unternehmen passt.

› Weiterlesen

4. Tool-Empfehlung

Wo immer möglich, sollten Prozesse mit dem passenden Tool unterstützt werden. Wenn Sie bei der Auswahl von unserer Erfahrung profitieren möchten, steigen Sie hier ein.

› Weiterlesen

5. Betriebsübergang

Neue Prozesse müssen neben dem Tagesgeschäft etabliert werden - das birgt ein hohes Rückfall-Risiko. Nehmen Sie diesen Einstieg und holen Sie uns als objektiven Begleiter an Bord.

› Weiterlesen
1. Ist-Analyse

Hier steigen Sie ein, wenn Sie einen objektiven Überblick über Ihre Ausgangslage erhalten möchten. Wir zeigen Ihnen wertfrei Ihre aktuelle Prozess-Struktur auf und  definieren Optimierungspotenziale.

2. Service-Katalog

Sie möchten klar abbilden, welche Leistungen Ihre Organisation erbringen kann – und welche nicht? Wenn Sie hier einsteigen, erarbeiten wir mit Ihnen einen verbindlichen Service-Katalog.

3. Prozess-Optimierung

Einstieg zu greifbaren Änderungen: Hier werden die Schwachstellen Ihrer Abläufe konkret angegangen. Das Ergebnis ist ein Lösungsansatz, der maßgeschneidert zu Ihrem Unternehmen passt.

4. Tool-Empfehlung

Wo immer möglich, sollten Prozesse mit dem passenden Tool unterstützt werden. Wenn Sie bei der Auswahl von unserer Erfahrung profitieren möchten, steigen Sie hier ein.

5. Betriebsübergang

Neue Prozesse müssen neben dem Tagesgeschäft etabliert werden - das birgt ein hohes Rückfall-Risiko. Nehmen Sie diesen Einstieg und holen Sie uns als objektiven Begleiter an Bord.

Aus der Praxis

Optimierung der Wartezeiten

Die IT Abteilung eines Kunden aus dem Gesundheitswesen hatte sich als strategisches Ziel gesetzt, ihre Leistungen transparent und - soweit möglich - nach Nutzung zu verrechnen sowie die Zusammensetzung der Preise offen zu legen. Dafür wurden zunächst die bestehenden Informationen gesammelt und ausgewertet und im Anschluss ein detaillierter IT Servicekatalog erstellt, in dem jeder Service auf die einzelnen Leistungen und die damit entstehenden Kosten runtergebrochen wurde. Ergebnis: Die Leistung der IT wird jetzt realistischer gesehen und Preise werden einfacher akzeptiert.

Einführung IT SERVICE Management

Als Teil einer Neuausrichtung des zentralen IT-Dienstleisters innerhalb einer Universität sollten die Serviceprozesse gemäß ITIL® Best Practices eingeführt bzw. verbessert werden. Zunächst wurden alle Business Services identifiziert und beschrieben, um dann alle unterstützenden Services zu finden und über die Interaktion von Service Requests in der Aufbauorganisation zu verankern. Parallel wurde die Implementierung einer neuen ITSM-Software vorangetrieben, sodass standardisierbare Service Requests über das zugehörige Self-Service-Modul den Anwendern zur Buchung bereitgestellt werden konnten.

Aufbau Knowledge-Management

Im IT-Bereich eines Industrieunternehmens wurde viel Zeit damit vergeudet, immer wieder die gleiche Anfragen zu beantworten. Daher fiel die Entscheidung, ein umfassendes Knowledge-Management aufzubauen, das für verschiedene Zielgruppen verschiedene Informationsquellen verfügbar macht. In einer Machbarkeitsstudie wurde ein abteilungsübergreifender Prozess definiert, die Verfahrensanweisungen dazu erstellt sowie parallel dazu ein Anforderungskatalog mit den wichtigsten KO-Kriterien aufgebaut. Das Ergebnis: Der Prozess wurde überarbeitet, in einem Tool abgebildet und neu eingeführt.